Willkommen in

Bayern

Erleben Sie Bayern hautnah – einzigartig
und traditionell anders

Bayern

Herzlich
willkommen

Portraitfoto Ministerpräsident des Freistaates Bayern Dr. Markus Söder, MdL

Grußwort Bayerischer
Ministerpräsidenten

Die Deutsche Einheit ist die Sternstunde der jüngeren deutschen Geschichte. Der unüberhörbare Protest vieler mutiger Frauen und Männer brachte den Sieg über ein unmenschliches System.

Deshalb ist der Tag der Deutschen Einheit in jedem Jahr ein echter Feiertag. Ein Tag der uns Anlass gibt zu Dankbarkeit aber auch zum Gedenken an die bitteren, schmerzhaften Jahre der Teilung. Die diesjährigen Feierlichkeiten zeigen, welche Bedeutung dieser nationale Feiertag noch immer hat in den Herzen der Menschen.

Den hohen Wert eines vereinten Landes müssen wir schützen und verteidigen. Politik und Gesellschaft dürfen nicht nachlassen, neuen Tendenzen von Spaltung und Trennung entschieden entgegenzutreten.

Die Bayerische Staatsregierung gratuliert und dankt der Stadt Halle (Saale) als Gastgeberstadt für den Tag der Deutschen Einheit 2021. Ihnen allen eine verbindende und friedliche Veranstaltung im Sinne der Deutschen Einheit.

Dr. Markus Söder, MdL

Ministerpräsident des Freistaates Bayern

Fakten

Einwohnerzahl:

13.123.566 Mio.

Landeshauptstadt:

München

Fläche:

70.550 km²

Website:

Vor einer verschneiten Bergkulisse und dem blauen Eibsee präsentieren sich die Bayern-Botschafter und Musiker Loisach Marci. Marcel Engler trägt in Tracht gekleidet ein großes Alphorn über der Schulter, während Jens-Peter Abele leger gekleidet auf einem Felsen in der Hocke sitzt.

Unser Motto

Bayern – traditionell anders

Auf der EinheitsEXPO 2021

Vielfalt in
Weißblau

Bayerisches Staatswappen

Bayern virtuell erleben und ins typische Lebensgefühl des Freistaats eintauchen

Wussten Sie, dass Bayern ursprünglich mit „i“ statt mit „y“ geschrieben wurde? König Ludwig I erließ 1825 eine Anordnung, die aus „Baiern“ „Bayern“ machte.
Geschichte hat den Freistaat geprägt, die Wiedervereinigung vor allem den kleinen Ort Mödlareuth. Er war bis dahin von der innerdeutschen Grenze mit Grenzanlagen und einer Mauer durchschnitten.
Bayern zählt heute zu einem der beliebtesten Urlaubsländern. Berge, Wälder und Seen. Schlösser und Zwiebeltürme unter weiß-blauem Himmel. Gamsbart und Tracht. Silvaner und Weißbier. Schäufele und Weißwurst. Bayern ist mehr. Bayern ist ein Lebensgefühl. Entspannt und weltoffen. Heimatverwurzelt und innovativ-freigeistig.

Nirgendwo sonst in Deutschland pflegen die Einheimischen ihre Bräuche wie im Freistaat. Traditionen werden gelebt und neu interpretiert, altes Handwerk trifft auf moderne Ideen. Die Einheimischen sorgen dafür, dass die bayerische Identität erhalten wird und Bayern bleibt, was es ist: tief verwurzelt, authentisch und modern, eben traditionell anders. Tauchen Sie ein, Bayern freut sich auf Ihren Besuch!

Mehr erfahren
Bayern auf der EinheitsEXPO
Bundesländer-Slider-Navigation: Vorwärts.
Bundesländer-Slider-Navigation: Zurück.

In die Stadt!

Wir nehmen Sie mit auf Entdeckungsreise durch Bayerns Städte. Ob malerische Kleinstädte, historische Altstädte oder internationale Metropolen, der Mix machts. Urbane Entdeckungen, Abenteuer und Überraschungen warten auf Sie. Stets die Augen offen halten auf der Suche nach interessanten Ecken, malerischen Stadtvierteln und schönen Erlebnissen!

Aufs Land!

Nichts wie ab in die Natur. Finden Sie Ruhe. Erleben Sie Entspannung. Etwa auf Genusswanderungen im Bayerischen Wald, im Fichtelgebirge, in den Allgäuer Alpen und in Oberbayern. Kneippen Sie vor traumhaften Kulissen. Treffen Sie Hopfenbauern und Heilkräutersammlerinnen bei der Arbeit. Tauchen Sie ein und genießen Sie die Vielfalt der Natur!

Traditionell anders!

Brauchtum und Tradition. Das klingt konservativ. Ist es aber nicht. Dies beweisen unsere Bayern-Botschafter. Sie sind kreativ, unkonventionell, pfiffig, freigeistig, authentisch, zukunftsgewandt. Tief verwurzelt in der Heimat mit ihren Werten und Traditionen. Typen, Macher und Gestalter. Künstler, Musiker, Hirten, Handwerker, Tüftler, Biogärtner, Brauer oder Winzer, Ranger, Skilehrer und Waldbade-Coach. Sie verraten, wo und wie man ihre Heimat und die althergebrachten Feste am besten erlebt. Gehen Sie mit unseren Bayern-Botschaftern auf Entdeckungsreise!

Geschichte eines geteilten Dorfes

Mitten durch Mödlareuth führte eine Grenze. Die Ursachen liegen Jahrhunderte zurück. Über 37 Jahre lang war es nicht möglich, die Grenze zu überschreiten. Mit Gründung der beiden deutschen Staaten 1949 gehörte der Ostteil Mödlareuths zu der DDR, der Westteil zu der Bundesrepublik. Gebaut wurde 1966 eine 700 m lange und 3,30 m hohe Betonsperrmauer. Erst am 17. Juni 1990 wurde die Mauer größtenteils abgetragen. Mit dem Fall der Mauer entstand die Idee, ein Museum zur Geschichte der Deutschen Teilung zu errichten. Noch heute ist die eine Hälfte bayerisch, die andere thüringisch. Doch heute gestalten die Bewohner den Alltag wieder gemeinsam.

Bayern
auf der EinheitsEXPO

Tag der Deutschen Einheit

Unsere
Einheitsbotschafter

Erfahre mehr über die
Geschichten unserer Botschafter

Play-Button für das Einleitungsvideo der Botschafter des Bundeslandes.
Array

Anneliese Göller (65) ist in Oberfranken, im Maintal nahe Bamberg aufgewachsen, natürlich auf einem Bauernhof. “Ich bin Bäuerin mit Leib und Seele”, sagt sie. Mit ihrer Tochter betreibt sie einen Ackerbaubetrieb. Im Ehrenamt macht sie sich für die Landfrauen stark. Als Orts- und Kreisbäuerin, später als Bezirksbäuerin von ganz Oberfranken. Von 2015 bis 2019 war sie Vizepräsidentin beim Deutschen LandFrauenverband, dem Zusammenschluss aller Landfrauenverbände deutschlandweit. Seit 2012 ist Anneliese Göller bayerische Landesbäuerin – ein echter Vollzeit-Job.

Ich liebe Bayern wegen seiner vielfältigen Landschaft. Saftige Almen im Süden, Schlösser und Burgen an beinahe jeder Ecke – und natürlich die Weltkulturerbestadt Bamberg im schönen Oberfranken. Bayern hat eine starke Wirtschaft – und hier gibt es ein Drittel aller Landwirtschaftsbetriebe in Deutschland.

Mein Bild von der DDR speiste sich lange aus einem Ausflug mit der Blaskapelle, in der ich damals spielte, nach Berlin. Da war ich 15. Die Fahrt über die Transitautobahn mit den Grenzanlagen, den scharfen Kontrollen und Panzersperren war für mich ziemlich einschüchternd. Von Westberlin konnte man über die Mauer in den Osten gucken. Da war gar nichts. Kaputte Häuser, kein Mensch auf der Straße. Jetzt bin ich als Landesbäuerin öfter in Berlin. Alles ist so vollkommen anders als damals. Hier spürt man das Gefühl von Freiheit.

Direkt nach der Wende hat an unserem Bauernhof ein Lehrling aus Thüringen angefangen.
Er war geschickt und fleißig und ein wunderbarer Mensch. Von ihm haben wir damals eine Menge über den Osten erfahren. Wir sind auch heute noch in Kontakt. Er ist längst zurück in Thüringen, dort Chef einer Agrargenossenschaft.

Heute ist die Unterscheidung West und Ost nicht mehr wichtig. Es hat sich doch schon so Vieles angeglichen. Wichtig ist, dass unsere Demokratie funktioniert. Schließlich ist das die Grundlage der Einheit.
Welche Personen ich besonders mit der Deutschen Einheit verbinde? Michail Gorbatschow und Helmut Kohl. Sie haben maßgeblich für die politischen Bedingungen gesorgt, dass das Zusammenwachsen überhaupt stattfinden konnte.
Mit meinen sechs Enkeln war ich schon mehrfach im Grenzmuseum Mödlareuth. Hier kann ich ihnen zeigen, wie es vor der Wiedervereinigung war.

Anneliese Göller

Einheitsbotschafterin
Bayern

Array

Max Bertl (75) wohnt im 1300-Seelen-Dorf Wildsteig zwischen Oberammergau und Füssen – im Landkreis Weilheim-Schongau. Mit vier Geschwistern aufgewachsen, 30 Jahre Chef in seiner eigenen Zimmerei, die er 2008 an den Neffen weitergegeben hat. Er hat sich sein ganzes Leben ehrenamtlich engagiert, schon als ganz junger Bursche im Trachtenverein, später im Gemeinderat und im Kreistag. Jetzt ist Max Bertl Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes.

Ich bin schon ein bisschen stolz auf mein Bayern. Heimat, Tradition und unsere Trachten-Vielfalt machen unser Land so besonders. Und die schöne Gegend. Vieleicht sind wir nicht bei allen beliebt. Ich sag immer, wer die Bayern mag, der versteht sie auch. Unser ehemaliger Bundespräsident hat immer gesagt, Bayern ist das Land von Laptop und Lederhose. Ich drehe den Spruch für mich ein bissl um. Zuerst Lederhose, dann Laptop, das klingt doch auch nicht schlecht, oder?

Es hat mir damals die Nackenhaare aufgestellt, als ich den Fall der Mauer im Fernsehen gesehen habe. Es dauerte auch nicht lange, da kamen junge Leute aus der DDR zu uns ins Dorf. Wir haben viel zusammen geredet. Das war nochmal was anderes, die Dinge aus erster Hand zu erfahren. 1990 war ich dann zu Besuch in Sachsen, in der Nähe von Pirna. Der Bürgermeister dort wollte unbedingt, dass ich im Ort eine Zimmerei aufmache. Er hätte mich in allem unterstützt. Aber ich konnte doch meinen Betrieb daheim nicht im Stich lassen.

So einen Schritt hat wohl sonst kein Land fertiggebracht. Ich mache die Einheit an zwei Sachen fest: die Menschen damals in der DDR, die gerufen haben “Wir sind das Volk”. So eine Kraft, die die Einheit ermöglicht hat, ohne dass ein Schuss gefallen ist. Und als Persönlichkeit natürlich Michail Gorbatschow. Er hat alles mit unterstützt. Ohne ihn wäre das wohl nicht möglich gewesen.

Das Miteinander im Alltag kann noch besser werden. Ich verwende ja selbst manchmal den Begriff “Neue Bundesländer”. Dabei ist das doch längst überholt. Wir sind doch alle ein Deutschland.

—-
Von Sachsen-Anhalt habe ich lange eigentlich überhaupt nichts gewusst. Es hat mich überrascht, dass es dort, gemessen an der Einwohnerzahl, die höchste Dichte an Weltkulturerbestätten gibt. Ich habe meiner Frau, der Annemarie, versprochen, dass wir bald gemeinsam dort hinfahren.

Max Bertl

Einheitsbotschafter
Bayern

Ländermemory

Aufdecken
und entdecken

Geläufige Grußformel
Geläufige Grußformel
Servus!
Das größte Zukunftsprojekt im Land
Das größte Zukunftsprojekt im Land
Klimaschutz: Klimaneutralität Bayerns bis 2040 und der Staatsregierung bis 2023, Reduktion der Treibhaus-Emissionen um 65% bis 2030
Unsere offiziellen Landesfarben
Unsere offiziellen Landesfarben
Weiß und Blau
Eine Frikadelle heißt bei uns
Eine Frikadelle heißt bei uns
Je nach Region: Fleischpflanzerl, Fleischküchla
Ein Besuch bei uns lohnt sich, weil …
Ein Besuch bei uns lohnt sich, weil …
Bayern steht für Heimatgefühl und Tradition. Nirgendwo sonst in Deutschland pflegen die Einheimischen ihre Bräuche wie im Freistaat.
Drei berühmte Köpfe unseres Bundeslandes
Drei berühmte Köpfe unseres Bundeslandes
Ministerpräsident Franz Josef Strauß, die Mutter der modernen Algebra Emmy Noether und der Pumuckl

Bayern

Play-Button für das Einleitungsvideo der Botschafter des Bundeslandes.

Was ist Bayern für dich?

Bayern steht für Heimatgefühl und Tradition. Wir haben unsere Botschafter gefragt, was Bayern für sie ist…und hier kommen ihre Antworten!

Play-Button für das Einleitungsvideo der Botschafter des Bundeslandes.

Bayern in 100 Sekunden

Eine 100-sekündige Liebeserklärung an die Schönheit und Einzigartigkeit Bayerns. Comedian Harry G begibt sich auf Reise durch den Freistaat.

Bayern

Traditionell anders!

Nirgendwo sonst in Deutschland pflegen die Einheimischen ihre Bräuche wie im Freistaat. Tief verwurzelt, authentisch und trotzdem modern, eben „traditionell anders“, so sind die Menschen in Bayern: Durch sie trifft bewährtes Handwerk auf moderne Ideen, alte Überlieferungen werden weitergedacht und neu interpretiert. Die Einheimischen sorgen auf individuelle und außergewöhnliche Art und Weise dafür, dass ihre Bräuche und somit ein Teil der bayerischen Identität erhalten bleiben.

Unsere Bayern-Botschafter – Einheimische, die ihrer Heimat mit Liebe und Leidenschaft verbunden sind – erzählen Ihnen was Bayern für sie bedeutet. Und was ist Bayern für Sie? Finden Sie es heraus!

Bayern

Social Media

Entdecken Sie noch mehr auf
unseren Social Media-Kanälen

Standort

Sie finden uns hier

Virtueller Rundgang

Deutschlands
Vielfalt entdecken

Karte: Hessen

Hessen

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Niedersachsen

Niedersachsen

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Thüringen

Thüringen

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Sachsen

Sachsen

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Rheinland-<br />
Pfalz”>
                                                <h4 class=Rheinland-
Pfalz Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Saarland

Saarland

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Mecklenburg-<br />
Vorpommern”>
                                                <h4 class=Mecklenburg-
Vorpommern Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Bayern

Bayern

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.

Bundes-
regierung

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.

Bundesrat

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Berlin

Berlin

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Brandenburg

Brandenburg

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.

Bundespräsident

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.

Bundestag

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Nordrhein-<br />
Westfalen”>
                                                <h4 class=Nordrhein-
Westfalen Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.

Bundesver-
fassungsgericht

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Hamburg

Hamburg

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Karte: Bremen

Bremen

Runder, schwarzer Kreis mit weißem Pfeil.
Bundesländer-Slider-Navigation: Vorwärts.
Bundesländer-Slider-Navigation: Zurück.
Navigation